Sie erreichen uns unter 031 333 0 666

Über uns

Häuselmann Ueli

02.05.1939 bis 12.04.2016

Häuselmann Jürg

Geschäftsleiter AREC Abfall- Recycling Bern AG
Eidg. Dipl. Strassentransport Disponent

juerg.haeuselmann@haeuselmannag.ch

Häuselmann Stefan

Geschäftsleiter Häuselmann AG
Umweltingenieur FH

stefan.haeuselmann@haeuselmannag.ch

Messerli Marcel

Disponent/ direkte Ansprechperson

marcel.messerli@haeuselmannag.ch

Felix Marti

Disponent

dispo@haeuselmannag.ch

Beat von Känel

Disponent

dispo@haeuselmannag.ch

Stein Karina

Faktura / direkte Ansprechperson

karina.stein@haeuselmannag.ch

Witschi Bruno

Waagmeister AREC Abfall Recycling Bern AG

 

Firmenportrait

 

1949

gründete Ernst Häuselmann im Norden Berns ein Transportgeschäft. Das Geschäft bestand aus Holz- und Kohlenhandel. 2 Lastwagen waren eingerichtet für Wohnungsumzüge.

1959

trat Sohn Ueli, ausgebildet als Lastwagenmechaniker, in das elterliche Geschäft ein.

1965

als Kaufmann trat der zweite Sohn, Fredi, ins Geschäft ein.

1973

wurde der erste 3- Achs Muldenkipper auf dem Platz Bern in Betrieb genommen.

1994

gründete die Firma Häuselmann die Bauschuttsortieranalge AREC AG in Worblaufen. Dabei handelt es sich um die erste Anlage der Stufe 3 (automatische Trennung der Abfälle) im Kanton Bern. Alle Lieferungen von Bauschutt und Kehricht jeglicher Art werden von Unternehmen und Privatpersonen angenommen.

1997

wurde die NWV (Nahwärmeverbundheizung) gebaut. Dabei handelt es sich um eine Altholzschnitzelheizung, welche das anfallende Altholz aus der Firma AREC verwertet.Die Generaldirektion Swisscom mit 1000 Arbeitsplätzen sowie 6 weitere Betriebe profitieren von dieser Wärmegewinnung aus erneuerbaren Energieträgern.

2005

Kippsattelschlepper 40to wird in Betrieb genommen.

2006

2 Stk. Anhänger für Abrollkipper werden in Betrieb genommen.

2007

erster Euro 5 Abrollkipper wird eingesetzt.

2009

MAN Absetzkipper 2.3 m breit 12to Gesamtgewicht wird in Betrieb genommen.

2010

Jürg und Stefan Häuselmann übernehmen die operative Geschäftsleitung der Firmen Häuselmann AG und AREC Abfall Recycling Bern AG.

2011

Nach über zwanzig Jahren wird ein neuer 3- Achs Absetzkipper angeschafft, so dass auch grössere und schwere Absetzmulden transportiert werden können.Das Muldensortiment werden mit einer grossen Anzahl an Einfahrmulden der Grössen 4 m3 bis 8 m3 und grossen Absetzmulden 7 m3 weiter ergänzt.Die Werkstatt und Schlosserei für firmeneigene und fremde Reparaturen wird weiter ausgebaut. 7 Mitarbeiter warten und unterhalten ständig die „Fahrhabe“.Für die Aufbereitung der Holzschnitzel in der AREC wird ein neuer Sortierbagger „Fuchs“ angeschafft. Diese Maschine dient zur Beschickung der zweistufigen Schredderanlage für Holz- und brennbare Abfälle.

2012

Um sämtliche Fahrzeuge und Material garagieren zu können, suchten wir seit langer Zeit Gewerbefläche. Mitte 2012 konnte im ehemaligen Gurit- Worbla Areal in Ittigen eine zusätzliche Parzelle an Gewerbeland dazugekauft werden.

2013

Ein weiterer 3- Achs Absetzkipper mit neuster Abgastechnologie (Euro 6) kann in Betrieb genommen werden.Damit die Abfuhren ab dem Sortierwerk AREC AG noch rationeller vonstatten gehen wird ein dritter Anhängerzug gekauft.In der AREC wird ein neuer Pneulader angeschafft um den Materialverlad noch rationeller abzuwickeln.

2014

Per 01.Januar 2014 wird das Muldentransportgeschäft von Peter Balsiger in Münsingen übernommen. Durch diesen Schritt kann das Einzugsgebiet gegen das Berner Oberland weiter ausgedehnt werden.Ein Standort in Münsingen hilft für den prompten Service, welche von „Balsigers“ aufgebaut und praktiziert wurde, weiterzuführen.In der AREC konnte ein neuer Sortierbagger in Betrieb genommen werden. Diese Maschine ist mit Partikelfilter ausgerüstet.

2015

Ein 3- Achs Abrollkipper mit 2-Achs Anhänger ist Mitte Jahr geliefert worden. Er dient zu speditiven Abfuhr ab dem Sortierwerk AREC. Weiter kann ein 4- Achs Abrollkipper für den Baustellenbereich ebenfalls in Einsatz gestellt werden. Der Neubau in der Gurit (Stufenbau Ittigen) ist weit fortgeschritten. Gegen Ende des Jahres ist der Bau bezugsbereit.

2016

Nach einer kurzen Leidenszeit ist der langjährige VR-Präsident und Inhaber Ueli Häuselmann im Alter von 77 Jahren gestorben. Er war noch bis zur Behandlung täglich im Betrieb und stand uns mit seinem Wissen und Tatkraft immer zur Seite.

2017

Die Erhöhung der LSVA (Leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe) per 01.01.2017 zwingt uns, den Fuhrpark weiter zu erneuern. Dank unserer Werkstatt konnten wir zwei 4- Achs Chassis als Vorführfahrzeuge mit einem Abrollkipper-Gerät ausrüsten und somit zwei neue Euro 6 Fahrzeuge in Betrieb zu nehmen. Um die Disposition zu vereinfachen, wurde per Mitte Jahr unser ganzes System „digitalisiert“. Die Aufträge werden den Fahrzeugen nun auf ein Tablet gesendet. Die Kunden erhalten direkt einen Lieferscheinausdruck auf der Baustelle, der Muldeninhalt kann dokumentiert werden. Die Rechnungen können direkt aus dem System geordnet erstellt werden, was die Lieferfrist der Rechnungen enorm verkürzt hat. Rechnungen können auf Wunsch auch digital versendet werden.

 

 

40 motivierte Mitarbeitende

In den Kantonen Bern, Solothurn und Fribourg unterwegs

Geht nicht gibt es nicht